Gemeinde Jüchen (ots) – Auf der L32 (Brabanter Heerstraße) ereignete sich am Montagabend ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt sechs Menschen verletzt wurden. Ein 22-jähriger war mit seinem VW Golf auf der L32 von der Ortschaft Neuenhoven aus kommend in Richtung Schloß Dyck unterwegs. Gleichzeitig kam aus seiner Sicht von rechts von der Ortschaft Rath ein Opel Insignia. Der 21-jährige am Steuer des Opel übersah offensichtlich den vorfahrtberechtigten Golf und bog auf die L32 ab. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Beide PKW wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Fahrer und Beifahrer (22 Jahre alt) des Opel wurden leicht verletzt. Alle vier Insassen des Golf im Alter von 17 bis 22 Jahre erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 20.000 Euro. Während der Behandlung der Verletzten und der Bergung der PKW wurde die L32 zeitweise gesperrt. Zu größeren Behinderungen kam es dabei am Montagabend nicht.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-0
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: http://ift.tt/2y9IQby

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Vertreter des Kreises, der Stadt und des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr testeten Montag einen der neuen Triebwagen, die das Unternehmen Vias Rail ab dem 10. Dezember auf der RB 39 zwischen Grevenbroich und Düsseldorf einsetzt. weiterlesen … http://ift.tt/2z4c2BI Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

Eine Demonstration vor dem Kohlekraftwerk Neurath kündigen der Bund für Natur und Umwelt (BUND) sowie der Verein Campact für Freitag, 3. November, an. Unter dem Motto “Klima schützen – Kohle stoppen!” wollen etwa 100 Umweltaktivisten vor dem Kraftwerk in Neurath knapp zwei Meter große CO2-Ballons, die zuvor befüllt wurden, als Zeichen des Protests in den Himmel werfen. weiterlesen … http://ift.tt/2z4bWKm Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

Die von der Stadt vorgeschlagene Parkplatz-Bewirtschaftung rund um das Schlossbad wird vom CDU-Ortsverband Grevenbroich abgelehnt. “Weder am Flutgraben noch an der Schlossstraße sollte künftig Geld verlangt werden”, sagt Vorsitzender André Dresen. weiterlesen … http://ift.tt/2z02mGk Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

Beschwerdeführer sorgt sich um die öffentliche Sicherheit. Stadt ist gefordert. weiterlesen … http://ift.tt/2z4bPhU Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

Nicht alle Vögel zieht es nach Süden. Einige Arten sparen sich den langen Flug und verbringen den Winter in Grevenbroich. Darunter sind auch seltene Exemplare wie die Korn- und Rohrweihe. weiterlesen … http://ift.tt/2z52arw Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

Am Samstag, 4. November, wird Garzweiler noch einmal in diesem Jahr zur Schützenhochburg innerhalb des Grevenbroicher Bezirksverbandes. Dort veranstaltet der rund 2500 Mitglieder zählende Dachverband der Bruderschaften aus Aldenhoven, Garz-weiler, Gindorf, Hemmerden, Neuenhausen, Neurath, Steinforth-Rubbelrath und Wevelinghoven seinen Königsehrenabend. weiterlesen … http://ift.tt/2z4bID0 Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst soll die L 361n zur Chefsache erklären. weiterlesen … http://ift.tt/2z521V0 Quellverweis: http://ift.tt/1jt2r9D

[​IMG]
Ein Jogger fand den Tresor im Wald.

Dormagen-Straberg (ots) – Am Sonntagmorgen (29.10.), gegen 8 Uhr, meldete ein Jogger einen aufgebrochenen Tresor im Knechtstedener Wald. (Foto in der Anlage) Die Polizei stellte den Tresor sicher. Woher er stammt, war zunächst nicht genau bekannt.

Am Montagmittag (30.10.) bemerkte eine Passantin eine offene Tür zur Postfiliale am Mühlenbuschweg. Bislang unbekannte Täter hatten sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft und einen Tresor mit Bargeld entwendet. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Beute um den Tresor, der am Sonntag im Wald aufgefunden wurde. Die Tatzeit liegt demnach zwischen Samstag (28.10.), 12:30 Uhr und Sonntagmorgen (29.10.).

Die Spurensicherung und -auswertung dauert an. Die Kriminalpolizei fragt, wer Fahrzeuge in Straberg gesehen hat, die im Tatzeitraum be- oder entladen wurden. Hinweise an die Kripo in Dormagen (Telefon 02131 3000).

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: http://ift.tt/2y9IQby

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis

[​IMG]
Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor. Beratung am Abend: Donnerstag, 09.11.2017, 18 Uhr, bei der Polizei in Neuss.

Neuss-Grimlinghausen und -Uedesheim (ots) – In der Zeit zwischen Freitag (27.10.), 18:00 Uhr, und Samstag (28.10.), 01:00 Uhr, hebelten Unbekannte die seitliche Terrassentür eines Reihenhauses an der Dechant-Hess-Straße in Grimlinghausen auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Die Einbrecher entwendeten Bargeld. Einbrecher suchten auch ein Einfamilienhaus an der Straße “Am Röttgen” auf. In der Zeit zwischen Freitag (27.10.), 11:00 Uhr, und Samstag (28.10.), 11:00 Uhr, hebelten sie dort eine Balkontür auf, um ihn die Wohnung zu gelangen. In Uedesheim, an der Steinstraße, hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Reihenhauses auf. In diesem Fall lag die Tatzeit zwischen 00:00 Uhr und 08:20 Uhr, am Samstagmorgen (28.10.). Was den Tätern bei den beiden letztgenannten Einbrüchen in die Hände fiel, kann noch nicht gesagt werden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Beratung am Abend

Mehr als 40 Prozent aller Wohnungseinbrüche bleiben im Versuchsstadium stecken – nicht zuletzt aufgrund sicherungstechnischer Einrichtungen. Schieben Sie Einbrechern (gemeinsam mit der Polizei) einen Riegel vor. Nutzen Sie die kompetente und kostenlose Beratung der Kriminalpolizei. Am Donnerstag, 09.11.2017, um 18 Uhr, stehen Ihnen die Experten für alle Fragen rund um das Thema Einbruchschutz zur Verfügung. Veranstaltungsort: Polizei Neuss, Jülicher Landstraße 178, 41464 Neuss. Eine Anmeldung ist erforderlich (02131 3000).

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: http://ift.tt/2y9IQby

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis