Am Samstagnachmittag ist ein 77-jähriger Radfahrer aus Grevenbroich bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Unfallstelle musste komplett gesperrt werden.  weiterlesen … https://ift.tt/2GWRDQN Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Grevenbroich (ots) – Am Samstag, den 31.03.2018, gegen 13:50 Uhr, wurde ein 77-jähriger Radfahrer aus Grevenbroich bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Radfahrer den asphaltierten Wirtschaftsweg “An der Zuckerfarbrik” in Richtung der Kreisstraße 10. Bei der Einfahrt auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße kam es zur Kollision mit dem PKW eines 58-jährigen Mannes aus Grevenbroich.

Der Radfahrer wurde dabei schwer verletzt und nach Erstversorgung mit einem Rettungshaubschrauber in eine Klinik geflogen. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Der Fahrer des PKW erlitt einen Schock. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Die Kreisstraße 10 wurde für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme im Bereich der Unfallstelle vollständig gesperrt. Zu Verkehrsstörungen kam es dadurch nicht.(pi)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
Telefax: 02131/300-20210
Mail: leitstelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Grevenbroich (ots) – Am Samstag, den 31.03.2018, gegen 13:50 Uhr, wurde ein 77-jähriger Radfahrer aus Grevenbroich bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Radfahrer den asphaltierten Wirtschaftsweg “An der Zuckerfarbrik” in Richtung der Kreisstraße 10. Bei der Einfahrt auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße kam es zur Kollision mit dem PKW eines 58-jährigen Mannes aus Grevenbroich.

Der Radfahrer wurde dabei schwer verletzt und nach Erstversorgung mit einem Rettungshaubschrauber in eine Klinik geflogen. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Der Fahrer des PKW erlitt einen Schock. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Die Kreisstraße 10 wurde für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme im Bereich der Unfallstelle vollständig gesperrt. Zu Verkehrsstörungen kam es dadurch nicht.(pi)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
Telefax: 02131/300-20210
Mail: leitstelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

[url=”http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851}”Quellverweis…[/url]

In der Sebastianuskirche in Hülchrath ist ein Auferstehungsfenster zu sehen. Es gehört zu drei Fenstern, die von einem teils vergoldeten Mosaik mit symbolischer Bedeutung eingerahmt sind. weiterlesen … https://ift.tt/2uz2ii5 Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Korrosionsschäden an Betonpfählen. Centermanager: “Statik ist gewährleistet.” weiterlesen … https://ift.tt/2pOBXrK Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Im Stadtarchiv erzählen Heimatkalender vom Grevenbroich der 1950er Jahre. weiterlesen … https://ift.tt/2uyv2rv Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Der Bauverein errichtet am Schweidweg im Flutgraben-Viertel ein weiteres Mehrfamilienhaus – an Stelle eines Doppelhauses. Bevor das alte Gebäude aber abgerissen wird, soll es noch eine ganz andere Aufgabe erfüllen. weiterlesen … https://ift.tt/2pRCcCl Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Ostern und Suchen, das ist wie Grevenbroich und die Erft. Beides gehört zusammen. Wir laden unsere Leser ein zu einem Osterspaziergang der etwas anderen Art. Kommen Sie mit auf eine Tour und entdecken Sie Details und Blickwinkel, die im Alltag oft unbeachtet bleiben. weiterlesen … https://ift.tt/2GID0mE Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Grevenbroich-Frimmersdorf (ots) – Am Mittwochnachmittag (28.03.) verletzte sich ein Mofafahrer bei einem Verkehrsunfall. Nun sucht die Polizei einen Unfallbeteiligten. Ein 33-jähriger Mann aus Grevenbroich war, gegen 17:20 Uhr, mit seinem Zweirad “Auf dem Leuchtenberg” unterwegs, als ein silberner PKW aus einer Grundstückseinfahrt heraus auf die Straße fuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen den Beiden. Der Mofafahrer kam zu Fall. Der Autofahrer stieg aus seinem Wagen aus und half dem Leichtverletzten wieder auf die Beine – nur seine Personalien hinterließ er nicht. Er wird wie folgt beschrieben: Ende 50 Jahre alt, Glatze. Er trug eine graue Jacke und eine schwarze Hose.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise an die Telefonnummer 02131 300-0.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

[url=”http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851}”Quellverweis…[/url]

Grevenbroich-Frimmersdorf (ots) – Am Mittwochnachmittag (28.03.) verletzte sich ein Mofafahrer bei einem Verkehrsunfall. Nun sucht die Polizei einen Unfallbeteiligten. Ein 33-jähriger Mann aus Grevenbroich war, gegen 17:20 Uhr, mit seinem Zweirad “Auf dem Leuchtenberg” unterwegs, als ein silberner PKW aus einer Grundstückseinfahrt heraus auf die Straße fuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen den Beiden. Der Mofafahrer kam zu Fall. Der Autofahrer stieg aus seinem Wagen aus und half dem Leichtverletzten wieder auf die Beine – nur seine Personalien hinterließ er nicht. Er wird wie folgt beschrieben: Ende 50 Jahre alt, Glatze. Er trug eine graue Jacke und eine schwarze Hose.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise an die Telefonnummer 02131 300-0.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis