Dormagen (ots) – Am Sonntag, den 01.07.2018, befuhr kurz nach Mitternacht ein 37-jähriger Kempener mit seinem Pkw Skoda die Landstraße 35 aus Richtung Nievenheim kommend in Fahrtrichtung Gohr. Nach einem Überholvorgang kam der PKW in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam in einem angrenzenden Feld auf den Reifen zum Stehen. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Fahrzeugführer auf Grund der Verletzungen mittels Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Pkw, der bei dem Verkehrsunfall schwer beschädigt wurde, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Auf Grund einer festgestellten Alkoholisierung des Fahrzeugführers wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein Sichergestellt.(Sto.)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000

Telefax: 02131/300-14009
Mail: leitstelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Grevenbroich (ots) – Am Sonntag, 01.07.2018, gegen 02.20 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Grevenbroicher mit seinem Pkw Jaguar die Kurt-Schumacher-Straße aus Richtung Erftwerkstraße kommend in Fahrtrichtung Kolpingstraße. In Höhe Hausnummer 3 touchierte er aufgrund offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit die Gehwegkante der rechten Fahrbahnseite und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch schleuderte sein Wagen auf die linke Fahrbahnseite, wo er gegen zwei ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkte Pkw, einen Ford CMax und einen Opel Astra, prallte. Durch die enorme Restenergie rutschte das Auto des Verursachers in eine gegenüber der geparkten Pkw gelegene Hauseinfahrt. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden von mehreren 10tausend Euro. Keines der drei Fahrzeuge verblieb fahrbereit. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Grevenbroich rückte aus, um ausgelaufene Betriebsmittel der Pkw von der Fahrbahn zu entfernen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Sicherlich zum Unfallereignis beigetragen hat die nicht unerhebliche Alkoholisierung des 27-jährigen. Neben der fälligen Blutprobe wurde auch sein Führerschein sichergestellt. (Ro.)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

[url=”http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851}”Quellverweis…[/url]

Grevenbroich (ots) – Am Sonntag, 01.07.2018, gegen 02.20 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Grevenbroicher mit seinem Pkw Jaguar die Kurt-Schumacher-Straße aus Richtung Erftwerkstraße kommend in Fahrtrichtung Kolpingstraße. In Höhe Hausnummer 3 touchierte er aufgrund offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit die Gehwegkante der rechten Fahrbahnseite und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch schleuderte sein Wagen auf die linke Fahrbahnseite, wo er gegen zwei ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkte Pkw, einen Ford CMax und einen Opel Astra, prallte. Durch die enorme Restenergie rutschte das Auto des Verursachers in eine gegenüber der geparkten Pkw gelegene Hauseinfahrt. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden von mehreren 10tausend Euro. Keines der drei Fahrzeuge verblieb fahrbereit. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Grevenbroich rückte aus, um ausgelaufene Betriebsmittel der Pkw von der Fahrbahn zu entfernen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Sicherlich zum Unfallereignis beigetragen hat die nicht unerhebliche Alkoholisierung des 27-jährigen. Neben der fälligen Blutprobe wurde auch sein Führerschein sichergestellt. (Ro.)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Jüchen (ots) – Am Samstag, 30.06.2018, gegen 19:20 Uhr, befuhr eine 67-jährige Jüchenerin mit ihrem Pkw Audi Q5 die Landstraße 116 aus Richtung Jüchen-Gierath kommend in Fahrtrichtung Jüchen-Neuenhoven. Etwa 500 Meter hinter dem Ortsausgang Gierath kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Pkw frontal gegen einen dortigen Baum. Nach Erstversorgung an der Unfallstelle wurde sie schwer verletzt mittels Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, in dem sie stationär verbleiben musste. Der nicht mehr fahrbereite Pkw, der bei dem Verkehrsunfall schwer beschädigt wurde, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die neben der Fahrbahn befindliche Böschung, der Baum und das angrenzende Kartoffelfeld wurden durch den Unfall ebenso in Mitleidenschaft gezogen. Für die Dauer der Aufnahme durch die Polizei wurde die L 116 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. (Ro.)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung

Quellverweis