Grevenbroich-Kapellen (ots) – Am Mittwochabend (31.10.), gegen 23:45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zur Talstraße gerufen. Dort brannte auf dem Hof eines Mehrfamilienhauses ein Auto. Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht. Die Polizei stellte den Opel Mocca sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zur Brandursache können noch nicht gemacht werden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegengenommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

[url=”http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851}”Quellverweis…[/url]


Das Pascal-Gymnasium bereitet sich zurzeit auf „Menorah“ vor, die jährliche Gedenkstunde an die Pogromnacht im November 1938. Seit 23 Jahren veranstaltet, wird der Abend am 8. November ein ganz besonderer. Denn es steht eine Premiere an.

weiterlesen … https://ift.tt/2P5VTVu Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Kaarst (ots) – Am 01.11.2018 kam es gegen 09:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 381 in Höhe der Ortslage Kaarst-Büttgen. Eine 20jährige Korschenbroicherin befuhr mit ihrem PKW Renault die Landstraße aus Richtung Neuss-Bauerbahn und wollte an der Kreuzung L381/Grefrather Straße nach links abbiegen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei übersah die Korschenbroicherin dabei das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und es kam zum Zusammenstoß mit dem querenden PKW einer 42jährigen Neusserin, die die Grefrather Straße aus Richtung der Ortslage Büttgen in Richtung Neuss-Grefrath befuhr. Die beiden Fahrzeugführerinnen wurden leicht verletzt. Die Korschenbroicherin musste zur weiteren Behandlung durch einen eingesetzten Rettungswagen einem umliegenden Krankenhaus zugeführt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden und mussten abgeschleppt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen während der Unfallaufnahme.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Düsseldorf, am 30. Oktober 2018

Sportvereine werden direkt finanziell unterstützt

Heike Troles erfreut über „Moderne Sportstätte 2022“

Mit einem außergewöhnlichen Förderprogramm werden die Sportvereine und Sportverbände in NRW ab 2019 unterstützt werden. Zur Modernisierung und Instandsetzung von Sportstätten werden dabei von 2019 bis 2022 vom Land Nordrhein-Westfalen insgesamt 300 Millionen Euro bereitgestellt, die im Rahmen von Projektanträgen als Zuwendung abgerufen…

Sportvereine werden direkt finanziell unterstützt;H. Troles erfreut über „Moderne Sportstätte 2022" https://ift.tt/2SCpmo1

Düsseldorf, am 31. Oktober 2018

Heike Troles: Rommerskirchen bekommt 1,4 Millionen Euro Gesamtzuweisungen nach dem GFG
Dies ergibt sich aus der Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2019, die das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung veröffentlicht hatte.
[​IMG]
Im Vergleich zu den ersten Zahlen vom Juli haben nun…

Heike Troles: Rommerskirchen bekommt 1,4 Millionen Euro Gesamtzuweisungen nach dem GFG https://ift.tt/2yKyI9f

Die Stadt Grevenbroich wird Gesamtzuweisungen von 13,1 Millionen Euro nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) erhalten. Das teilte am Mittwoch die Landtagsabgeordnete Heike Troles (CDU) mit. Der Betrag ergibt sich aus der Modellrechnung, die das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung veröffentlicht hat.

weiterlesen … https://ift.tt/2zmtjV1 Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Bis zu 250 Einfamilienhäuser und Wohnungen sollen auf dem 8,7 Hektar großen Areal nördlich der Gustav-Mahler-Straße entstehen.

weiterlesen … https://ift.tt/2SxxJBo Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D


Jetzt steht der geplante Standort für den zweiten neuen Kindergarten fest, mit dem  die Stadt. den immensen Bedarf an Kita-Plätzen decken will: An der Merkatorstraße am Bahnhof soll bis 2020 eine Tagesstätte für 100 Kinder entstehen.

weiterlesen … https://ift.tt/2SyzjTz Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D