[​IMG]
Logo “Riegel vor”

Neuss (ots) – In Neuss brachen Unbekannte am Donnerstag (20.12.) in zwei Mehrfamilienhäuser und ein Reihenhaus ein.

An der Römerstraße, in Höhe Neusser Weyhe, gelangten Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus auf noch unbekannte Art und Weise in eine Obergeschosswohnung und ließen eine Playstation mitgehen. Die Tatzeit lag hier zwischen 09:00 Uhr 14:15 Uhr.

Im Ortsteil Norf waren Einbrecher an der Elbe- und der Weserstraße aktiv. An der Elbestraße hebelten sie, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr, die Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses auf. In der Zeit von 05:55 bis 18:45 Uhr gelangten Unbekannte durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in ein Einfamilienreihenhaus. Die beiden Wohnungen wurden nach Wertsachen durchsucht. Die Beute der Täter bestand aus diversen Schmuckstücken.

Die Polizei sicherte Spuren an den einzelnen Tatorten und wertet sie derzeit noch aus. Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge an den genannten Örtlichkeiten bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohnungseinbrüche vor. Jeder kann zusätzlich auch selbst etwas dafür tun, Einbrüche zu verhindern. Oft sind (Terrassen-) Türen und Fenster Schwachstellen an einem Haus, was den Einbruchschutz betrifft. Technische Sicherungen, die den Arbeitsaufwand und damit das Entdeckungsrisiko der Einbrecher erhöhen, können zum Teil nachgerüstet werden. Lassen Sie sich kompetent und kostenlos von der Polizei beraten (Infos unter Telefon 02131 3000).

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Meerbusch (ots) – Am Donnerstagabend (20.12.), gegen 21:50 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in Büderich eine Gruppe Jugendlicher an der Dorfstraße. Vorausgegangen war ein Einsatz der Streife wegen Ruhestörung auf dem Parkplatz eines Supermarktes.

Als ein 17-Jähriger die Polizisten also solche erkannte, verschwand er zügig in ein Gebüsch. Nach kurzer Verfolgung stellten ihn die Beamten. Der Grund für sein Verhalten war auch schnell gefunden. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes stellten sie in einem Rucksack, neben wenigen Gramm Marihuana, auch eine Feinwaage und ein Einhandmesser sicher. Den Jugendlichen erwartet nun ein Verfahren wegen Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmittel und Verstoß gegen das Waffengesetz. Die Ordnungshüter informierten die Eltern des Jungen; Beamte des Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Quellverweis

[​IMG]
Logo der landesweiten Präventionskampagne “Riegel vor” zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen

Dormagen (ots) – Am Donnerstag (20.12.), in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 21:00 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Elsa-Brändström-Straße. Nach ersten Erkenntnissen hebelten sie die Terrassentür zum Wintergarten auf und gelangten so in den Wohnraum. Sie entwendeten eine Münzsammlung und Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurenauswertung dauert an.

Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Autos oder Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 mit dem ermittelnden Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

Wie man sich bestmöglich vor ungebetenem Besuch schützt, erfährt man auf der Internetseite der Polizei (https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/). Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz beraten Sie, im Rahmen der Kampagne “Riegel vor!”, gerne kostenlos zum Thema technische Sicherungen (02131 300-0).

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Neuss (ots) – Am 08.12.2018 war es zu einem Zusammenstoß im Bereich der S-Bahnhaltestelle “Am Kaiser” zwischen einer Straßenbahn und einem 24-jährigen Fußgänger gekommen. Wir berichteten mit unserer Pressemitteilung vom 08.12.2018, 09:50 Uhr, über diesen Unfall. Bedauerlicherweise müssen wir mitteilen, dass der junge Mann am Donnerstagabend (20.12.) seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Nach derzeitigem Stand war der Mann aus Viersen zu nah an eine fahrende Straßenbahn herangetreten und erfasst worden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Quellverweis

Drei Sieger beim Klimaschutzpreis
[​IMG]

In diesem Jahr erhalten gleich drei Projekte rund um den
Umwelt- und Klimaschutz den innogy Klimaschutzpreis in
Rommerskirchen. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt
1000 Euro stellt die innogy SE.
Klima- und Umweltschutz sind wichtige Themen. Bei einigen
Vorhaben bleibt es nur bei Worten, Taten ließ in diesem
Jahr die junge…

Drei Sieger beim Klimaschutzpreis http://bit.ly/2Ad66pA

Großes Interesse an insektenfreundlichen Gärten
Der erste öffentliche Informationsabend der Gemeinde
Rommerskirchen zum Thema „insektenfreundlicher und
naturnaher Garten“ war ein voller Erfolg. Am 13. Dezember
kamen ca. 40 Besucher in die als „Dorfcafé“ bekannten
Räumlichkeiten nach Widdeshoven.
Vier Referenten sorgten für Input aus ihren jeweiligen
Fachgebieten. So gab es einen Beitrag von Benjamin Küsters
von der Initiative „Rettet den Vorgarten“. Als Gartenund
Landschaftsbauer gab…

Großes Interesse an insektenfreundlichen Gärten http://bit.ly/2SeGWhB


Sich für andere einzubringen, ist für  Hildtrud Tiefenbach (76) selbstverständlich. Dafür erhielt sie die Ehrennadel der Caritas.

weiterlesen … http://bit.ly/2Ab8z49 Quellverweis: http://bit.ly/1jt2r9D


Die alte Villa auf dem Grundstück an der Ecke Rheydter-/Merkatorstraße ist abgerissen worden. Im nächsten Jahr sollen dort die Arbeiten für ein neues Wohn- und Geschäftshaus beginnen. Es soll Akzente im Bahnhofsviertel setzen.

weiterlesen … http://bit.ly/2Sdn6Dl Quellverweis: http://bit.ly/1jt2r9D


Die Digitalisierung im Rathaus soll vorangetrieben werden. „Im Januar wird sich der Hauptausschuss in einer Sitzung schwerpunktmäßig mit dem Thema befassen“, erklärt Stadtsprecher Stephan Renner. „Wir stellen dabei vor, was erreicht worden ist und was weiter geplant ist.“

weiterlesen … http://bit.ly/2SeCXRU Quellverweis: http://bit.ly/1jt2r9D


Der SPD-Stadtverband ehrte jetzt seine Jubilare im Stefansaal des Klosters Langwaden. Allen voran Hans Burckhardt. Das Mitglied aus dem Ortsverein Grevenbroich-Nord ist bereits seit 70 Jahren Mitglied der Sozialdemokraten.

weiterlesen … https://ift.tt/2UZ8xFb Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D