[​IMG]

31.07.2020 – 14:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Neuss (ots)

Anwohner informierten in der Nacht zu Freitag (31.7.), um kurz vor 5 Uhr, die Polizei darüber, dass soeben mindestens drei vermutlich maskierte Personen – eine weitere Person befand sich möglicherweise im Auto – versucht hätten, an der Euskirchener Straße in Neuss gewaltsam einen Geldausgabeautomaten aufzubrechen. Die Verdächtigen seien mit einem dunklen Audi angereist, hätten dann die Zugangstür zur dortigen Bankfiliale eingeschlagen beziehungsweise aufgehebelt und sich dann am Geldautomaten zu schaffen gemacht. Deutliche Beschädigungen zeugten vom Vorgehen der unbekannten Täter. Die Verdächtigten brachen ihr Vorhaben offenbar ab, als sie die Zeugen bemerkten. Nach derzeitigen Erkenntnissen gelangten die Unbekannten nicht an das Geld im Inneren des Automaten.

Eine Fahndung nach den Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg. Das Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss wertet derzeit Spuren aus und nimmt Hinweise auf den flüchtigen Audi und dessen Insassen unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Die Polizei prüft auch einen möglichen Zusammenhang mit dem Diebstahl eines blauen Audi A5 in Grevenbroich in derselben Nacht. Konkrete Hinweise, dass es sich um das von den Tätern genutzte Fahrzeug handeln könnte liegen jedoch derzeit noch nicht vor.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

0 comments

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>