26.11.2020 – 15:50

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

DormagenDormagen (ots)

In Dormagen-Nievenheim verschafften sich ungebetene Gäste am Mittwoch (25.11.) gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus an der Straße Auf dem Kappus. In der Abwesenheit der Hausbewohner, von 14 Uhr bis 18:45 Uhr, durchsuchten die Täter mehrere Räume des Hauses.

Ein weiteres Ziel von Einbrechern war am selben Tag (25.11.) ein Einfamilienhaus in Dormagen-Delrath. An der Gabrielstraße hebelten Unbekannte, in der Zeit von 18:40 Uhr bis 20:25 Uhr, ein rückwärtiges Fenster auf und gelangten so ins Gebäude. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten die Täter mehrere Schubladen und Schränke.

Art und Umfang der Beute sind in beiden Fällen noch unbekannt.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird um einen Anruf beim zentralen Kriminalkommissariat 14 in Neuss gebeten. (Telefon 02131 300-0).

Wussten Sie, dass mehr als 40 Prozent aller Wohnungseinbrüche im Versuchsstadium steckenbleiben? Nicht zuletzt wird dieser Umstand auf sicherungstechnische Einrichtungen an Fenstern und Türen zurückgeführt. Tipps und Tricks zum Einbruchschutz finden Sie auf unserer Internetseite: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw Dort erhalten Sie auch Infos zu unserer kostenlosen Telefonsprechstunde zum Thema Einbruchschutz.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

0 comments

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>