Im Rathaus werden die Projekte rund um das  Jubiläum „25 Jahre Landesgartenschau“ koordiniert. Eine der größten Veranstaltungen von April bis August sind die „Grevenbroicher Gartentage“. Für die sind sogar Sperrungen nötig.

weiterlesen … https://ift.tt/2s0HQGc Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D


Der 44 Jahre alte Mann aus Bulgarien, der in der Nacht zu Mittwoch in Allrath durch Messerstiche schwer verletzt wurde, befindet sich auf dem Weg der Besserung.

weiterlesen … https://ift.tt/33XBjcD Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

Tagung im Kreishaus Grevenbroich über Chancen der Digitalisierung in der Pflege
Digitalisierung | 06.12.2019
[​IMG]
Roboter Pepper im Blick: Ausrichter und Referenten der Tagung über die Digitalisierung in der Pflege im Kreishaus Grevenbroich. © A. Tinter/Rhein-Kreis Neuss

Die…

Tagung im Kreishaus Grevenbroich über Chancen der Digitalisierung in der Pflege https://ift.tt/2s3Rpny


Die Parzellen an der Feilenhauerstraße sollen Lebensräumen für Insekten, Vögel und Pflanzen in einer naturnahen Landschaft weichen. Sie grenzen an ein Landschaftsschutzgebiet.

weiterlesen … https://ift.tt/2OUF6Dg Quellverweis: https://ift.tt/1jt2r9D

06.12.2019 – 12:26

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Korschenbroich (ots)

Am Buscherhof verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus, indem sie ein Fenster im ersten Obergeschoss aufhebelten. Zuvor hatten sie eine Garage erklommen. Sie durchsuchten das Haus nach Wertvollem und verließen es anschließend durch ein Fenster im Erdgeschoss. Die Tat ereignete sich am Donnerstag (5.12.), zwischen 17:30 und 23 Uhr. Zur Beute liegen noch keine abschließenden Erkenntnisse vor.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Sachverhalt gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 an das Kriminalkommissariat 14 zu wenden.

Wie man Einbrechern wortwörtlich einen Riegel vorschieben kann, erfahren Sie auf der Internetseite der Polizei unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

06.12.2019 – 12:23

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Jüchen (ots)

Einbrecher gelangten zwischen Mittwoch (4.12.) und Donnerstagmorgen (5.12.), vermutlich von der Marktstraße aus, in den Garten eines Reihenhauses der “Grünstraße – Neu” und so an das rückwärtige Küchenfenster. Dort schoben sie nach derzeitigen Erkenntnissen das Rollo hoch und hebelten anschließend das Fenster auf. Räume des Hauses wurden durchsucht, mutmaßlich nach Schmuck und Bargeld. Über die tatsächliche Höhe der Beute können derzeit noch keine gesicherten Angaben gemacht werden.

Die Polizei konnte am Tatort Spuren sichern. Diese werden derzeit ausgewertet. Zudem sucht die Kripo Zeugen, die Verdächtiges im genannten Zeitraum beobachtet haben. Hinweise bitte an die 02131 300-0.

Wie man Einbrechern wortwörtlich einen Riegel vorschieben kann, erfahren Sie auf der Internetseite der Polizei unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

06.12.2019 – 12:16

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Jüchen (ots)

In der Nacht zum Freitag (06.12.), gegen 03:00 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis auf einen Einbruch in eine Pizzeria an der Neuenhovener Straße in Jüchen.

Durch Geräusche auf den Vorfall aufmerksam geworden, informierte ein Anwohner die Beamten. Gleichzeitig beobachtete er einen Mann, der im Lokal verschwand.

Als die ersten Streifenwagen am Tatort eintrafen, hatte der Verdächtige bereits Fersengeld gegeben. Ein Erfolg ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Streife einen 29-jährigen Grevenbroicher, der noch versucht hatte, einen Schraubendreher verschwinden zu lassen, in Höhe der Gubberather Straße stellen. Der Tatverdächtige, gegen den zudem drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach über zwei Jahre wegen Einbruchdiebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlagen, wurde festgenommen. Ob er noch für weitere ähnlich gelagerte Delikte in Betracht kommt, werden die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

06.12.2019 – 10:42

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Neuss-Weckhoven (ots)

In der Nacht zum Donnerstag (05.12.), in der kurzen Zeit zwischen 02:00 Uhr und 04:00 Uhr, stahlen unbekannte Diebe einen blauen Motorroller des Herstellers “Pegasus”. Der über 10 Jahre alte Scooter, mit dem grünen Versicherungskennzeichen 445CJO, war zur Tatzeit am Fahrbahnrand an der Sandstraße in Neuss-Weckhoven abgestellt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

06.12.2019 – 10:35

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Neuss (ots)

In der Nacht zum Nikolaustag (Freitag, 06.12.) drangen bislang unbekannte Einbrecher im Neusser Norden in einen Supermarkt an der Venloer Straße ein.

Anwohner informierten gegen 03:00 Uhr die Polizei. Ein Zeuge konnte beobachten, wie zwei maskierte Männer mit einem geschulterten Sack aus dem Markt kamen. Anschließend verschwand das maskierte und dunkel gekleidete Paar in einem schwarzen Kombi über die Peter-Loer-Straße in Richtung Engelbertstraße.

Eine Fahndung durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Nach ersten Ermittlungen hatten es die Täter auf Zigaretten abgesehen. Weitere Hinweise zu den flüchtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

06.12.2019 – 10:32

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Neuss (ots)

Am Donnerstagmorgen (05.12.) führten Beamte des Verkehrsdienstes Neuss auf dem Nixhütter Weg Kontrollen durch. Den Schwerpunkt legten die Ordnungshüter dabei auf die Thematik “Drogen im Straßenverkehr”. Bereits nach wenigen Minuten hatten die Beamten “alle Hände voll zu tun”. Fast zeitgleich fielen ein 36-jähriger Neusser, sowie ein 23-jähriger Ratinger auf, die im Verdacht stehen, ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben. Beiden untersagten die Beamten die Weiterfahrt; die fälligen Blutproben entnahm ein Arzt. Zudem müssen Sie mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Bei der Kontrolle eines 31-jährigen Neussers stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen eines Verkehrsverstoßes vorlag. Nach Zahlung einer noch ausstehenden Geldbuße durfte der Mann seinen Weg fortsetzen.

Die Polizei wird Kontrollen dieser Art regelmäßig im gesamten Kreisgebiet durchführen. Dabei ist nicht das Verhängen möglichst vieler Bußgelder das Ziel der Beamten, sondern die Verkehrssicherheit zu stärken sowie das Risiko für Unfälle und deren mitunter drastischen Folgen zu senken.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis