[​IMG]

19.06.2019 – 11:31

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss (ots)

Die Polizei lässt in ihren Bemühungen zur Verhinderung von schweren Unfällen und ihren Folgen nicht nach. Nicht mehr Knöllchen sind das Ziel der Polizei, sondern weniger Tote und Schwerverletzte im Straßenverkehr. Zu schnelles Fahren gefährdet alle überall.

Zu Ihrer Sicherheit planen wir in der 26. Kalenderwoche Geschwindigkeitskontrollen, über die wir Sie nachfolgend informieren.

Montag, 24.06.2019, Meerbusch-Strümp, Bergfeld
Dienstag, 25.06.2019, Dormagen-Gohr, Bundesstraße 477
Mittwoch, 26.06.2019, Korschenbroich, Borrenstraße
Donnerstag, 27.06.2019, Grevenbroich-Frimmersdorf, Landstraße 116
Freitag, 28.06.2019, Neuss, Rheydter Straße

Darüber hinaus muss im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen gerechnet werden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

19.06.2019 – 11:27

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Dormagen (ots)

Einen aufgrund einer technischen Sicherung gescheiterten Tageswohnungseinbruch verzeichnete die Kriminalpolizei am Dienstagvormittag (18.06.) in Dormagen.

In der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr war ein Einfamilienhaus in Rheinfeld an der Walhovener Straß das Ziel von Einbrechern. Kein Glück hatten die Unbekannten beim Versuch, in das Haus einzudringen. Ihr Vorhaben scheiterte an einer gesicherten Terrassentür. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Feststellungen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Riegel vor! Sicher ist sicherer – Beratung der Polizei: Sie haben die Möglichkeit, sich jeweils am Montag, dem 24.06.2019 und dem 01.07.2019, zum Thema Einbruchschutz beraten zu lassen. In der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr, ist die Beratungsstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss ohne vorherige Anmeldung und für telefonische Beratungen unter 02131 300-25518 geöffnet.

Weitere Informationen und Termine im Rahmen der Kampagne “Riegel vor! Sicher ist sicherer.” findet man auf der Internetseite der Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

19.06.2019 – 11:19

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Meerbusch (ots)

Am Dienstag (18.06.), gegen 21:50 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Mann mit seinem Audi die Neusser Straße in Meerbusch-Büderich. Kurz vor der Einmündung zur Römerstraße kam der junge Fahrer nach rechts von der Straße ab und touchierte einen ordnungsgemäß am Rand geparkten Kleinwagen.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Audi Kombi auf die linke Fahrzeugseite. Der Kleinwagen wurde auf ein Verkehrszeichen geschoben. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen, Rettungsassistenten leisteten ärztliche Hilfe.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr entsorgte ausgelaufene Betriebsstoffe.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

19.06.2019 – 11:08

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Grevenbroich (ots)

Am Dienstag (18.06.) wurde ein Reihenhaus an der Copernicusstraße Ziel von Einbrechern. In der Zeit von 06:45 Uhr bis 16:15 Uhr verschafften sie sich Zutritt zu dem Wohnbereich, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten die Täter mehrere Räumlichkeiten des Hauses. Angaben zum Diebesgut konnten vorerst nicht gemacht werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren am Tatort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Einbruch geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 300-0 in Verbindung zu setzen.

Ab kommenden Montag, dem 24.06.2019, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr, ist die Beratungsstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss ohne vorherige Anmeldung montags für Sie geöffnet. Falls Ihnen der Weg zu weit ist, können Sie auch gerne die Möglichkeit der telefonischen Beratungen unter 02131 300-25518 für diesen Zeitraum nutzen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

18.06.2019 – 15:01

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Meerbusch (ots)

Vom Park & Ride Parkplatz “Haus Meer” an der Moerser Straße stahlen unbekannte Diebe am Dienstag (18.06.), in der Zeit von 10:15 Uhr bis 12:40 Uhr, einen grauen VW Touran. Der Van (Erstzulassung 2005) hatte zuletzt die amtlichen Kennzeichen VIE-PP861.

Zeugen, die Hinweise auf den Diebstahl oder auf den Verbleib des Wagens geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

18.06.2019 – 14:48

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Jüchen-Dürselen (ots)

Am frühen Montagabend (17.6.) kam es zu einem Verkehrsunfall an der Landstraße 116, die für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden musste.

Gegen 18:10 Uhr war der 42-jährige Fahrer eines Hondas auf der L 116 unterwegs. Er kam aus Richtung Mönchengladbach-Odenkirchen und fuhr Richtung Jüchen-Wey. Am Ende einer leichten Linkskurve kam der Honda von der Straße ab und stieß mit einem Baum sowie einem Leitpfosten zusammen. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst entfernte den beschädigten Wagen von der Unfallstelle.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

18.06.2019 – 14:19

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Dormagen (ots)

Am frühen Dienstagmorgen (18.06.), gegen 04:00 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Brand an der Düsseldorfer Straße in Dormagen-St.Peter. Bei Eintreffen der Rettungskräfte brannten hinter der Lagerhalle eines Transportunternehmens zwei Kleintransporter, ein PKW, sowie diverse Reifen und Paletten. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde ein Sattelschlepper in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von Brandstiftung aus. Zeugen die verdächtige Beobachtungen im Umfeld des Ortsteiles St.Peter gemacht haben, werden gebeten, die Polizei unter Telefon 02131 3000 zu informieren.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

18.06.2019 – 12:37

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Neuss (ots)

Im Neusser Augustinusviertel, an der Straße “Meertal”, gelangten Diebe über das Grundstück an die lediglich angelehnte Terrassentür einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses.Während die Bewohner schliefen, nutzten die Täter ihre Chance. Sie durchsuchten Teile des Mobiliars und entkamen mit einem Handy, Schmuck und zwei Rasierern. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Sonntag (16.06.), 22:00 Uhr, auf Montag (17.06.), 09:00 Uhr.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise werden erbeten unter Telefon 02131 3000.

Gemeinsam mit der Polizei kann man Einbrechern einen Riegel vorschieben. Einbruchshemmende Sicherungen machen den Tätern die Arbeit schwer. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-Kreis Neuss beraten kostenlos zu Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes.

Am Montag, dem 24.06.2019, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr, ist die Beratungsstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss ohne vorherige Anmeldung und für telefonische Beratungen unter 02131 300-25518 geöffnet: Weitere Informationen und Termine im Rahmen der Kampagne “Riegel vor! Sicher ist sicherer.” findet man auf der Internetseite der Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

18.06.2019 – 11:14

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Jüchen (ots)

In der Nacht zum Dienstag (18.06.) brachen Unbekannte in einen Supermarkt an der Kölner Straße in Jüchen ein. Die Täter hatten zuvor gewaltsam die Eingangstür am Gebäude geöffnet. Entsprechende Spuren konnten gesichert werden. Gegen 02:10 Uhr löste ein Alarm aus, woraufhin die Polizei über einen Sicherheitsdienst Kenntnis vom Vorfall erhielt. Beim Eintreffen der Streifenbeamten hatten die Täter bereits Fersengeld gegeben. Eine Fahndung nach ihnen verlief ohne Erfolg.

Die Beute der Diebe bestand ersten Erkenntnissen zufolge in der Hauptsache aus Zigaretten. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls oder Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zum Einbruch machen können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

18.06.2019 – 11:00

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Meerbusch (ots)

Zeugen verständigten am Montag (17.06.), gegen 13:45 Uhr, die Polizei und gaben an, dass eine weiße Sattelzugmaschine auf ihrem Weg durch den Ortsteil Lank-Latum gegen mehrere geparkte Wagen gefahren sei. Der Fahrer habe seinen Weg jedoch unbeirrt fortgesetzt. Eine Streife entdeckte den verdächtigen Sattelzug mit Duisburger Städtekennung wenige Minuten später auf der Robert-Bosch-Straße. Zwischenzeitlich hatte sich herausgestellt, dass dessen vermeintlicher Unfallfahrer, ein 63-jähriger Litauer, zunächst auf der Berliner Straße zwei am Straßenrand abgestellte Mazda mit seinem Auflieger touchiert hatte. Anschließend setzte er seinen Weg fort, um alsdann auf der Asternstraße einen noch geparkten VW Golf im Vorbeifahren zu beschädigen. Auch hier kümmerte sich der Lenker nach ersten Erkenntnissen nicht um den entstandenen Schaden.

Der 63-Jährige war sich offensichtlich keiner Schuld bewusst und gab den Polizisten gegenüber an, von einem Unfall nichts mitbekommen zu haben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft stellen die Beamten den Führerschein des Litauers sicher. Die weiteren Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht übernahmen Beamte des Verkehrskommissariats.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis