24.08.2019 – 15:58

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

  • Bild-Infos
  • Download

Grevenbroich (ots)

Am Samstag, 24.08.2019, gegen viertel nach elf am Vormittag, kam es auf einem Tankstellengelände an der Zuckerfabrik zu einem Verkehrsunfall. Ein 83-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw Mercedes das Tankstellengelände und prallte aus ungeklärter Ursache gegen eine Zapfsäule. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, Betriebsstoffe traten nur in ganz geringer Menge aus. Der Pkw wurde auf eigenen Wunsch des Fahrers abgeschleppt. (Ro.)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

23.08.2019 – 12:14

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Meerbusch-Büderich (ots)

Am Mittwoch (21.08.), gegen 10:50 Uhr, klingelten zwei bislang Unbekannte an der Tür einer 80-Jährigen an der Niederlöricker Straße. Sie erklärten, es gebe “Neuerungen bei Telefon und Fernsehen” und sie müssten nun die Voraussetzungen in ihrem Haus dafür prüfen. Da beide seriös wirkten, ließ die Seniorin sie in ihr Haus. Sogleich begannen die beiden damit, angeblich Telefon und Fernseher zu “prüfen”, und gingen dabei getrennt vor. Danach verabschiedeten sie sich und machten sich wieder auf den Weg. Am nächsten Tag bemerkte die Meerbuscherin, dass hochwertiger Schmuck fehlte. Sie geht davon aus, dass die Verdächtigen den Schmuck in einem unbeobachteten Moment an sich genommen haben.

Das Duo wird wie folgt beschrieben: Beide sprachen Deutsch ohne Akzent und sind etwa 40 bis 50 Jahre alt. Sie sind circa 168 bis 172 Zentimeter groß und haben beide dunkle, kurze, glatte Haare. Gekleidet waren sie in dunkle Anzüge, einer von beiden führte noch eine Mappe mit sich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer etwas Verdächtiges zu der genannten Zeit beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02131 300-0 zu melden.

Die Polizei warnt: Die Betrüger gehen zumeist sehr professionell vor, ihrem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Seien Sie misstrauisch und informieren Sie die Polizei unter der Nummer 110, wenn Ihnen eine aktuelle Beobachtung verdächtig erscheint.

Tipps zu Thema Trickbetrug an der Haustür oder am Telefon allgemein finden Sie auch auf unserer Internetseite:

https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-betruegern

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

23.08.2019 – 12:11

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Korschenbroich (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag (22.08.) in Glehn verletzte sich ein Motorradfahrer schwer. Gegen 15:50 Uhr beabsichtigte eine 59-jährige Grevenbroicherin mit ihrem Kleinwagen von der Kreisstraße 8n (Parallel zur Landstraße 361 verlaufend) nach links auf die Bundesstraße 230 in Richtung Mönchengladbach abzubiegen.

Nach ersten Erkenntnissen kam es dabei zu einem Zusammenstoß mit einem 55-jährigen Motorradfahrer, der auf der Bundesstraße 230, aus Richtung Mönchengladbach in Richtung Neuss unterwegs war. Der Suzukifahrer kam dabei zu Fall. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Die Bundesstraße 230 blieb während der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

23.08.2019 – 11:26

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Kaarst (ots)

An der Gustav-Heinemann-Straße in Kaarst brachen unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag (23.08.), gegen 03:45 Uhr, in einen Supermarkt ein. Während sie mit Gewalt die Seitentür einer dort integrierten Bäckerei aus den Angeln hebelten, löste ein Alarm aus. Es gelang den Einbrechern, eine noch unbekannte Anzahl von Zigaretten aus einem im Markt befindlichen Tabakwarenladen einzupacken. Als die Polizei im Geschäft eintraf, hatten die Täter bereits das Weite gesucht und waren unerkannt entkommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder Tatverdächtige geben können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 02131-3000.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

23.08.2019 – 10:07

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Meerbusch (ots)

Am späten Donnerstagabend (22.08.), gegen 23:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis darüber, dass Unbekannte sich an einem freistehenden Einfamilienhaus auf dem Ilbertzweg in Meerbusch-Strümp zu schaffen machen. Die Täter hatten bereits die Haustür aufgehebelt und Teile des Mobiliars durchsucht, als Nachbarn durch einen akustischen Alarm auf den Einbruch aufmerksam wurden. Sodann flüchteten drei Männer in einem anthrazitfarbenen PKW der Marke Alpha Romeo mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bergfeld.

Das dunkel gekleidete Trio war etwa 20 bis 30 Jahre alt, circa 175 bis 185 Zentimeter groß und trug schwarze Sturmhauben. Eine Fahndung nach dem Wagen durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Ob und was ihnen an Beute in die Hände fiel, konnte noch nicht angegeben werden. Das Neusser Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Flüchtigen oder den anthrazitfarbenen PKW der Marke Alpha Romeo geben können, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

22.08.2019 – 14:20

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Neuss-Holzheim (ots)

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als “Microsoft-Mitarbeiter” ausgeben. Am Dienstag (20.08.) wurde eine 58-jährige Neusserin von einem bislang Unbekannten angerufen, der sich als Mitarbeiter der genannten Firma ausgab und ihr bei einem technischen Problem helfen wolle. Dies diente jedoch nur als Vorwand, um persönliche Daten das Online-Banking betreffend auszuspähen. Es entstand nach bisherigen Ermittlungen ein finanzieller Schaden in noch unbekannter Höhe.

Anrufe von Betrügern, die angeblich bei Microsoft arbeiten und sich aktiv wegen eines vorgeblichen Computer-Problems melden, kommen leider immer wieder vor. Die Bandbreite der “Geschichten” ist hierbei groß, darunter angebliche Hacker-Angriffe oder Virenbefall. Anhand solcher Behauptungen versuchen die Täter dann beispielsweise ihre potentiellen Opfer von einer Installation einer “Fernwartungssoftware” (sogenannter TeamViewer) zu überzeugen, um vollen Zugriff auf den PC zu erlangen. Auch der Zugang zu den Online-Konten ist oft das Ziel der Betrüger.

Wer einen solchen Anruf erhält, sollte auf keinen Fall auf die Forderungen eingehen. Beenden sie sofort das Gespräch, trennen sie umgehend die Internetverbindung, wenn ein Zugriff denkbar ist. Nehmen sie auf keinen Fall irgendwelche Zahlungen vor und geben sie am Telefon keine Bank- oder Kreditkartendaten weiter.

Sie sollten wissen: Microsoft führt unter keinen Umständen unaufgeforderte Telefonanrufe durch, in denen das Unternehmen anbietet, ein schadhaftes Gerät zu reparieren. Selbst auf offizielle Support-Anfragen erfolgen Hilfestellungen fast ausschließlich per E-Mail. Microsoft schickt unaufgefordert weder E-Mails, noch fordert das Unternehmen per Telefonanruf persönliche oder finanzielle Daten an. Microsoft fragt auch niemals aktiv nach Kreditkarteninformationen, um die Echtheit von Office oder Windows zu verifizieren. Ein Kontakt zum Microsoft-Support erfolgt ausschließlich auf Initiative der Nutzer, niemals umgekehrt.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

22.08.2019 – 11:49

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Neuss (ots)

Am Mittwochnachmittag (21.08.), gegen 16 Uhr, überprüfte eine Motorradstreife der Neusser Polizei auf der Hülchrather Straße in Weckhoven einen Autofahrer. Dieser fiel auf, weil er während der Fahrt ein Mobiltelefon in der Hand hielt und sein Auto sich augenscheinlich in einem sehr schlechten Zustand befand. Bei der Kontrolle des 27-Jährigen stellte sich heraus, dass er den Wagen offenbar unter Drogeneinfluss geführt hatte. Der junge Mann gab dem Beamten gegenüber auch an, noch am Morgen Marihuana konsumiert zu haben. Die fällige Blutprobe entnahm ein Bereitschaftsarzt auf der Wache. Das Ergebnis wird zeigen, ob sich der Verdacht gerichtsverwertbar bestätigt. Um seinen Führerschein muss sich der Neusser keine Sorge machen – er hatte überhaupt keine Fahrerlaubnis.

Weiterhin stellte sich heraus, dass es sich bei den am Alfa Romeo angebrachten Kennzeichen um sogenannte Doubletten (gefälschte Kennzeichen) handelte. Der 27-Jährige muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Außerdem kommt ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und weiteres Verfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz auf ihn zu.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

22.08.2019 – 10:50

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Dormagen (ots)

In der Zeit von Dienstagabend (20.08.), 19:00 Uhr, bis Mittwochmorgen (21.08.), 08:30 Uhr, stahlen unbekannte Täter die getönten Außenspiegelscheiben mehrerer Autos. Aufgrund ihrer Beschaffenheit haben die Spiegelscheiben einen erheblichen Wert.

Die Fahrzeuge des Herstellers BMW waren zur Tatzeit auf dem Außengelände eines Autohauses an der Lübecker Straße abgestellt.

Auf einer Wiese in unmittelbarer Nähe stellten Polizeibeamte einen schwarzen Rucksack samt Schraubendreher sicher, der möglicherweise von einem der unbekannten Diebe zurück gelassen worden sein könnte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zum abgebildeten Rucksack oder den bislang unbekannten Tätern werden erbeten unter der Telefonnummer 02131 3000.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

22.08.2019 – 09:55

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Neuss-Grimlinghausen (ots)

In der Nacht von Mittwoch (21.08.), 21:00 Uhr, auf Donnerstag (22.08.), 06:30 Uhr, entwendeten Unbekannte, aus einer Tiefgarage an der Johanna-Etienne-Straße in Grimlinghausen, ein weißes Motorrad der Marke Honda (Modell SC60). Das Fahrzeug hat das amtliche Saisonkennzeichen NE-S685.

Auffallend an dem Bike sind die blauen Griffe, eine Akrapovic-Auspuffanlage und eine besondere Kennzeichenhalterung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Fahrzeuges werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegengenommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

21.08.2019 – 16:02

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Rhein-Kreis Neuss (ots)

Auch in der 35. Kalenderwoche wird die Polizei im Rhein-Kreis Neuss wieder verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Ziel der Beamten ist, auf Dauer das Geschwindigkeitsniveau zu senken um dadurch schwere Unfallfolgen zu verhüten.

Zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall

Hier die vorgeplanten Messstellen:
Montag, 26.08.2019, Jüchen-Schaan, Schaan
Dienstag, 27.08.2019, Dormagen-Zons, Deichstraße
Mittwoch, 28.08.2019, Kaarst-Holzbüttgen, Hasselstraße
Donnerstag, 29.08.2019, Neuss, Neukirchener Straße
Freitag, 30.08.2019, Grevenbroich-Frimmersdorf, Landstraße 116
Montag, 02.09.2019, Meerbusch-Büderich, Landstraße 476

Darüber hinaus müssen alle Verkehrsteilnehmer im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis