[​IMG]

04.07.2019 – 14:09

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Neuss-Hoisten (ots)

Am Mittwochnachmittag (03.07.) verletzen sich in Hoisten zwei Verkehrsteilnehmer schwer. Gegen 16:50 Uhr befuhr eine 40-jährige Grevenbroicherin mit ihrem Audi die Landstraße 142 in Richtung Kreisstraße 30. Als sie in Höhe Bettikumer Flurstraße aus bisher ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geriet, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 46-jährigen Neussers.

Rettungskräfte brachten beide Fahrzeugführer ins Krankenhaus. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Polizeibeamte sperrten die Landstraße 142 zeitweise zwecks Unfallaufnahme. Das Verkehrskommissariat der Polizei Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

04.07.2019 – 08:40

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Rhein-Kreis Neuss (ots)

Auf den Straßen des Rhein-Kreises Neuss wurden 2018 bei Verkehrsunfällen 13 Menschen getötet. Entscheidend für die Folgen bei Unfällen ist die gefahrene Geschwindigkeit. Jeder Tote ist einer zu viel und bedeutet viel Leid für Angehörige, Freunde und Arbeitskollegen des Opfers. Die Polizei schreitet daher bei Verkehrsverstößen konsequent ein – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Um dieses Ziel zu erreichen, planen die Ordnungshüter für die kommende Woche folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Dienstag, 09.07.2019, Neuss-Morgensternsheide, Auf der Heide

Mittwoch, 10.07.2019, Grevenbroich-Elsen, Landstraße 116, Höhe
Fürther Berg

Donnerstag, 11.07.2019, Dormagen-Gohr, Karl-Küffler-Straße

Freitag, 12.07.2019, Korschenbroich, Landstraße 381

Montag, 15.07.2019, Jüchen-Damm, Landstraße 32

Darüber hinaus muss im gesamten Kreis-/Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen gerechnet werden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

03.07.2019 – 15:10

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Grevenbroich (ots)

Am Mittwochmorgen (03.07.), gegen 06:10 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Motorroller die Bongarder Straße in Richtung Neurather Straße in Allrath. Dort kam er nach links von der Straße ab und kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten nach Versorgung durch Ersthelfer in ein Krankenhaus. Das beschädigte Krad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme nahmen Polizeibeamte beim Rollerfahrer deutlich Atemalkoholgeruch wahr. Ein Vortest bestätigte die Wahrnehmungen der Ordnungshüter, der Wert lag deutlich über dem des Erlaubten. Auch gestand der 24-Jährige die Einnahme von Drogen. Ein Arzt entnahm die notwendig gewordene Blutprobe. Eine Fahrerlaubnis besitzt der Jüchener nicht. Das Grevenbroicher Verkehrskommissariat ermittelt.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

27.06.2019 – 14:22

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Grevenbroich/Neuss/Kaarst (ots)

Am Donnerstagmorgen (27.06.) erhielt die Polizei Kenntnis von mehreren Einbrüchen in Kindergärten in Teilen des Rhein-Kreises Neuss.

Im Zeitraum von Mittwoch (26.06.), 18:30 Uhr, bis Donnerstag (27.06.), 07:10 Uhr, drangen Täter in eine städtische Kindertagesstätte an der St.-Clemens-Straße in Grevenbroich-Kapellen ein. Etwa zur gleichen Zeit stiegen Einbrecher in den Kindergarten der katholischen Kirchengemeinde an der Poststraße in Wevelinghoven ein.

Im Neusser Stadtteil Grefrath, an der Trockenpützstraße, traf es in der Nacht zum Donnerstag (27.06.), zwischen 19:00 Uhr und 06:45 Uhr, die Kindertageseinrichtung der Diakonie.

Auch Kaarst blieb nicht verschont. Am Robert-Bunsen-Weg hatten sich die Täter eine städtische Kita für ihre Zwecke ausgesucht. Die Tatzeit lag zwischen Mittwochabend (26.06.), 19:00 Uhr, und Donnerstagmorgen (27.06.), 06:50 Uhr.

In den betroffenen Einrichtungen durchsuchten die Einbrecher verschiedene Möbelstücke und erbeuteten neben etwas Bargeld, auch einen Beamer und ein Notebook.

Die Arbeitsweise in den geschilderten Fällen war nahezu identisch: Durch Aufhebeln einer Außentür schafften es die Diebe in die Räumlichkeiten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Spurenauswertung dauert an.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben über verdächtige Personen oder Fahrzeuge machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

27.06.2019 – 11:17

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Grevenbroich (ots)

Am Mittwoch (26.06.), zwischen 09:30 Uhr und 19:00 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Willibrordusstraße in Grevenbroich-Neuenhausen ein. Die Diebe hatten gewaltsam ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt und im Haus Teile des Mobiliars durchsucht. Was den Tätern dabei an Beute in die Hände fiel, ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen im Zusammenhang mit dem Einbruch geben können (Telefon 02131-3000). Eine Möglichkeit sich vor ungebetenem Besuch zu schützen, sind technische Sicherungen. Wohnungsinhaber, die sich im Rahmen der Kampagne “Riegel vor!” informieren lassen möchten, wie sie zum Beispiel ihre Fenster und Türen nachrüsten können, sind eingeladen, an einer Beratung des Kommissariats für Kriminalprävention teilzunehmen.

Am kommenden Montag, dem 01.07.2019, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr, ist die Beratungsstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss ohne vorherige Anmeldung für Sie geöffnet. Falls Ihnen der Weg zu weit ist, können Sie auch gerne die Möglichkeit der telefonischen Beratungen unter 02131 300-25518 für diesen Zeitraum nutzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

26.06.2019 – 14:03

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Rhein-Kreis Neuss (ots)

Auch in der 27. Kalenderwoche wird die Polizei im Rhein-Kreis Neuss wieder verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Ziel der Beamten ist, auf Dauer das Geschwindigkeitsniveau zu senken, um dadurch schwere Unfallfolgen zu verhüten.

Zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall

Hier die vorgeplanten Messstellen:

Dienstag, 02.07.2019, Rommerskirchen-Oekoven, Neurather Straße

Mittwoch, 03.07.2019, Kaarst-Holzbüttgen, Bruchweg

Donnerstag, 04.07.2019, Grevenbroich-Noithausen, Kreisstraße 10

Freitag, 05.07.2019, Neuss, Holzheim, Landstraße 201

Montag, 08.07.2019, Meerbusch, Büderich, Landstraße 476

Darüber hinaus müssen alle Verkehrsteilnehmer im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

26.06.2019 – 11:47

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Grevenbroich/Korschenbroich (ots)

Am Dienstag (25.06.) verzeichnete die Kriminalpolizei in Grevenbroich und Korschenbroich mehrere Autoaufbrüche.

In der Zeit zwischen 14:20 Uhr und 15:15 Uhr schlugen Unbekannte “Am Schimmelsbusch”, auf dem Parkplatz am Neurather See, die Scheiben eines VW Golf Sportsvan und eines Mini Clubman ein. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde in beiden Fällen nichts entwendet. Einem Zeugen fielen zur Tatzeit zwei verdächtige Kleinkrafträder auf, darunter ein Gilera Roller, mit Mönchengladbacher Städtekennung (MG), die vom Parkplatz davon fuhren.

Auf einem der Kräder saß ein Beifahrer, der keinen Helm trug, etwa 25 bis 30 Jahre alt war und ein schwarzes Muskel Shirt trug.

Im Zeitraum zwischen 16:20 Uhr und 16:40 Uhr gelangten Diebe auf die gleiche Art in einen VW Beetle auf dem Mühlenweg in Korschenbroich-Pesch. Aus dem Auto ließen sie eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten mitgehen, die auf dem Beifahrersitz abgelegt war. In Liedberg, “An der Tränke”, traf es einen VW Golf. Die Tatzeit lag hier zwischen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr. Nach ersten Informationen machten die Diebe bei dem VW Golf keine Beute.

Hinweise, insbesondere zu den beiden verdächtigen Kleinkrafträdern am Neurather See und ihren Fahrern, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Diese vier Taten nimmt die Polizei nochmal zum Anlass um darauf hinzuweisen, dass ein Auto kein Safe ist! Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück. Ein Handy im Auto oder eine Handtasche können Anreize für Täter sein. Räumen Sie Ihr Auto aus, bevor es andere tun.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

24.06.2019 – 14:27

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Grevenbroich (ots)

Am Samstagnachmittag (22.06.), gegen 16:10 Uhr, fiel ein Zeuge auf dem Parkplatzgelände einer Golfanlage in Grevenbroich-Frimmersdorf “Zur Mühlenerft” ein Verdächtiger auf. Plötzlich hörte der Zeuge das Splittern einer Scheibe und sah den Unbekannten auf einem weißen Motorrad, ähnlich einer Crossmaschine, in Richtung Landstraße 116 flüchten. Gleichzeitig entdeckte er an einem grauen Mercedes eine eingeschlagene Scheibe und informierte die Polizei. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen, der einen schwarzen Helm trug, verlief ohne Erfolg. Recherchen der Ordnungshüter beim betroffenen Halter des Mercedes ergaben, dass der Tatverdächtige offensichtlich keine Beute gemacht hat. Der Verdächtige konnte von weiteren Zeugen noch folgendermaßen beschrieben werden: Etwa 18 bis 20 Jahre alt, vermutlich lange blonde Haare, bekleidet mit olivefarbener Oberbekleidung.

Hinweise auf den Motorradfahrer werden erbeten unter der Telefonnummer 02131 3000.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

24.06.2019 – 13:34

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

[​IMG]

Grevenbroich – Kapellen (ots)

In unserer Pressemeldung vom 21.06.2019 – 14:13 Uhr – berichteten wir über die Festnahme eines weiblichen Duos. Ein Richter ordnete am Samstag (22.6.) Untersuchungshaft an.

Zunächst hatte ein Zeuge zwei verdächtige Frauen beobachtet, die sich auf dem Gartengrundstück eines Hauses in Kapellen aufhielten. Dabei näherten sie sich anscheinend der Haustür und hantierten dort herum. Dank der Beobachtungen des aufmerksamen Nachbarn, ließ ein Erfolg nicht lange auf sich warten. Noch auf dem Grundstück konnten Polizeibeamte das verdächtige Duo stellen. Bei der Festnahme leisteten die Frauen Widerstand. Zwischenzeitlich hatte sich bestätigt, dass am betroffenen Haus an der Rilkestraße eine Scheibe eingeschlagen worden war. Zeitgleich wurde in der Hoffmannstraße ein vollendeter Wohnungseinbruch entdeckt.

Die Tatverdächtigen wurden wegen Verdacht des versuchten Wohnungseinbruchs vorläufig festgenommen.

Die Festgenommenen stammten nach eigenen Angaben nicht aus Deutschland und hatten auch keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik. Die Identität einer der beiden Frauen konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden. Während eine Verdächtige behauptet, gerade einmal 14 Jahre alt zu sein, gingen die Ermittler davon aus, dass sie älter ist. Aus diesem Grund hat die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach ein Altersgutachten in Auftrag gegeben. Nach den ersten Ergebnissen dürfte sie mindestens 17 Jahre alt sein.

Ein Haftrichter schickte die beiden Frauen, die Ältere ist 26 Jahre alt, noch am Samstag, dem 22.06.2019, in Untersuchungshaft.

Die Kriminalpolizei prüft zudem, ob sie für weitere Wohnungseinbrüche in Betracht kommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis

[​IMG]

24.06.2019 – 12:24

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Grevenbroich (ots)

Rettungskräfte brachten am Samstag (22.06.) einen Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen war der 48-Jährige, gegen 12:45 Uhr, mit dem Fahrrad auf der Landstraße 375 in Richtung Gustorf unterwegs gewesen. Aus bisher nicht geklärten Gründen prallte er gegen einen Laternenmast und erlitt dadurch schwere Verletzungen. Das Verkehrskommissariat der Polizei in Grevenbroich bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Quellverweis